Krebsvorsorge

Geschätzt wird, dass in Deutschland pro Jahr etwa 50 von 100.000 Einwohnern an Krebs im Kopf-Halsbereich erkranken. Zu diesen zählen bösartige Tumoren der Mundhöhle (Mundhöhlenkarzinome), des Rachens (Pharynxkarzinom), des Kehlkopfes (Larynxkarzinom), der Nase, der Nasennebenhöhlen sowie des äußeren Halses, insbesondere der großen und kleinen Speichel- und Schilddrüse.

 

Risikofaktoren für Krebserkrankungen sind neben dem Rauchen und Konsum von Alkohol auch das humane Papillomavirus 16 (HPV 16), welches auch bei der Entstehung des Muttermundkarzinoms eine wichtige Rolle spielt. 

Durch regelmäßige moderne Vorsorgeuntersuchungen sind wir in der Lage bösartige Tumore in einem frühen Stadium zu erkennen. Dies ermöglicht eine frühe Therapieeinleitung und somit hohe Heilungschancen für unsere Patienten. Wurde ein Tumor behandelt sind regelmäßige Nachsorgeuntersuchungen erforderlich. Als HNO Praxis Ihres Vertrauens unterstützen wir Ihre behandelnde Klinik hierbei gerne. 
 

WEITERE LEISTUNGEN

UNSERE SPRECHZEITEN

Mo:

Di:

Mi:

Do: 

Fr: 

08:00–12:00, 14:00–18:00 Uhr

08:00–12:00, 14:00–17:00 Uhr

08:00–12:00 Uhr

08:00–12:00, 14:00–17:00 Uhr

08:00–13:00 Uhr

Doktor Holding Patienten Hand