HNO-Heilkunde

Die Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde gehört zu den am weitesten gefächerten Fachgebieten, die alle Altersgruppen zu Ihren Patienten zählen darf. Sie umfasst das gesamte Spektrum der Diagnostik und Therapie von Erkrankungen und Entzündungen im Kopf-Hals-Bereich, das wir Ihnen in unserer Praxis zur Verfügung stellen können. Hierzu gehören im Folgenden: 

 

Klassische HNO

  • Hals: Therapie von Erkrankungen im Mund-Rachen-Bereich, der Halslymphknoten und der Speicheldrüsen.
     

  • Nase: Erkrankungen der Nase und der Nasennebenhöhlen: Diagnostik und Therapie der Nasenatmungsbehinderung, Riechstörung, akute und chronische Entzündungen der Nasennebenhöhlen
     

  • Ohr: Erkrankungen des Ohres: Ohrreinigung, Behandlung von Entzündungen der Gehörgänge und des Mittelohres, Hördiagnostik, Tinnitus und Hörsturztherapie, Verordnung von Hörgeräten und Betreuung nach Hörgeräteanpassung, Schwindeldiagnostik und Therapie, Neugeborenen Hörscreening.

WEITERE LEISTUNGEN

UNSERE SPRECHZEITEN

Mo:

Di:

Mi:

Do: 

Fr: 

08:00–12:00, 14:00–18:00 Uhr

08:00–12:00, 14:00–17:00 Uhr

08:00–12:00 Uhr

08:00–12:00, 14:00–17:00 Uhr

08:00–13:00 Uhr

EOSR4211.jpg
 

Erkrankungen der Nasennebenhöhlen

In Deutschland leiden 10–15 % der Bevölkerung an einer chronischen Nasennebenhöhlenentzündung (Chronische Rhinosinusitis (CRS)). Sie ist somit ein sehr ernstzunehmendes Krankheitsbild, das die Lebensqualität der Betroffenen und ihres Umfeldes stark einschränken kann und häufig nicht ausreichend behandelt wird. Die Diagnose der chronischen Nasennebenhöhlenentzündung stützt sich auf folgende Befunde:

  • Über mindestens 12 Wochen anhaltende Beschwerden wie Nasenatmungsbehinderung, vermehrte Nasensekretion, Gesichtsschmerz und/oder Riechstörung

  • Polypen oder krankhaftes Sekret bei der endoskopischen Nasenuntersuchung

  • Nachweis von entzündlichem Gewebe in den Nasennebenhöhlen mittels CT, DVT oder MRT in 3 Ebenen
     

Die Therapie der ersten Wahl ist die konsequente Anwendung cortisonhaltiger Nasensprays und die Solespülung der Nase. Ist hierunter keine zufriedenstellende Besserung der Beschwerden zu erreichen, kann durch schonende endonasale endoskopische Operationsverfahren und eine konsequente Nachsorge den meisten Patienten langfristig geholfen werden. Es gibt jedoch auch einen kleinen Anteil an Patienten, die trotz leitliniengerechter Therapie nicht ausreichend behandelt werden können. Für diese Patienten gibt es einen neuen Therapieansatz, sog. Biologika. Hierbei handelt es sich um Antikörper, welche in den immunologischen Entzündungsprozess eingreifen und die Entzündung somit in Schach halten können.
Diese Antikörpertherapie wird bereits seit Jahren bei Patienten mit Asthma oder Neurodermitis erfolgreich angewendet und zeigt bei konsequenter Durchführung gute Erfolge mit nur geringen Nebenwirkungen.  

Durch jahrelange operative Schulung und Zusammenarbeit mit einem der renommiertesten Nasennebenhöhlenchirurgen Deutschlands sowie Verfolgung innovativer Therapieansätze sind wir in der Lage, sowohl konservativ als auch operativ die für Sie geeignete Therapie anzubieten und Ihnen zu mehr Lebensqualität zu verhelfen.
 

 

Operative HNO

Durch eine langjährige operative Ausbildung an einem der größten städtischen Krankenhäusern Deutschlands, können mein Team und ich Ihnen eine breitgefächerte Expertise an operativen Eingriffen bei „Groß“ und „Klein“ anbieten. Spezialisiert haben wir uns hierbei vor allem auf die Chirurgie der Nase und der Nasennebenhöhlen. Dank moderner und schonender OP Techniken sind wir in der Lage sehr gute und lang anhaltende Resultate zu erzielen und Ihnen spürbar zu helfen. Sowohl die Vorbereitung als auch die Nachsorge erfolgen in entspannter Atmosphäre in unserer familiären HNO Praxis.

 

Im Einzelnen können wir Ihnen folgende Eingriffe anbieten:
 

  • Endoskopische endonasale Nasennebenhöhlenoperation

  • Korrekturen der Nasenscheidewand

  • Verkleinerung der unteren und mittleren Nasenmuscheln

  • Funktionelle Rhinoplastiken

  • Kinderchirurgische Eingriffe: Verkleinerung der Gaumenmandeln, Entfernung der Rachenmandeln, Schnittchen am Trommelfell mit Einlage von Röhrchen

  • Eingriffe zur Reduktion des Schnarchens: Gaumensegelspannung, Kürzung des Zäpfchens, Mandelentfernung

Kinder HNO

Unsere Kinder entdecken die Welt und lernen jeden Tag etwas Neues. Leider bleiben auch sie nicht vor HNO Erkrankungen verschont und sind in manchen Fällen sogar stärker betroffen als Erwachsene. Rezidivierende Infekte können zu Gedeihstörungen führen. Schlechtes Hören kann die Sprachentwicklung negativ beeinflussen und nächtliche Atemaussetzer führen zu Konzentrationsstörungen und Tagesmüdigkeit. Dies kann sich auch negativ auf die schulischen Leistungen Ihrer Kinder auswirken. 


In unserer Praxis gehen wir in einer entspannten Atmosphäre auf die Beschwerden und Bedürfnisse unserer kleinen Patienten ein und erarbeiten zusammen mit den Eltern ein individuelles Behandlungskonzept.